Kräuterlikör

Der Kräuterlikör

Auf dem Toni&Sepp YouTube Channel haben wir uns mit Kräuterlikören beschäftigt und so kam auch die Idee, darüber zu schreiben. Der Kräuterlikör ist eine sehr interessante Spirituose – nicht nur vom Geschmack, sondern auch von der Herstellung und wie er nach Deutschland kam. Aber fangen wir erstmal von ganz von vorne an. Schon im Mittelalter (16. Jahrhundert) gab es Kräuterliköre. Aber nicht so wie wir sie heute kennen.

Denn damals wurde Kräuter in Alkohol gelegt, um Elixiere herzustellen, um damit Krankheiten zu behandeln. Es wurde auch als “Ein bezauberndes Hustenkraut” bezeichnet. Man sieht also, dass Medizin nicht immer schlecht schmecken muss.  

Von Oberschicht zum Volksgetränk

Die ersten Kräuterliköre gab es in Italien, Frankreich und Spanien. Aber wie kam der Kräuterlikör eigentlich nach Deutschland? 1598 siedelte sich ein Holländer in Danzig an. Der hatte französische Rezepte dabei und erschuf in Danzig die erste Likörfabrik. In den nächsten 200 Jahren kamen die Likörfabriken auch in großen Städten wie Leipzig oder Berlin an. Da aber für damalige Verhältnisse die Kräuter und der Zucker sehr teuer waren, war der Kräuterlikör nur etwas für die Oberschicht der Bevölkerung. 

Als dann ab 1850 industriell hergestellter Zucker in Europa zur Verfügung stand, ist die Anzahl der Fabriken sehr stark angestiegen. Es wurde regelrecht zum Volksgetränk. Wie man sieht, hat es jedoch ziemlich lange gedauert, bis der Likör zum Volksgetränk wurde…

Die Anzahl der Kräuterlikörfabriken ist so hochgestiegen, weil die Spirituose in der Herstellung sehr einfach ist. Es wird nämlich eine geschmacksneutrale Spirituose als Grundlage benutzt. Geschmacksneutrale Spirituosen sind zum Beispiel Korn oder Vodka. Wenn man die Grundlage hat, werden die Kräuter eingeführt oder als Extrakt zugefügt. Es ist also sehr einfach und nicht aufwendig. Es gibt also viele Parallelen zur Gin Herstellung, siehe auch die Toni & Sepp Online Gin Verkostung

Heute ist der Kräuterlikör immer noch ein Volksgetränk und nach wie vor sehr beliebt unter der Bevölkerung. Und wir bei Toni&Sepp bieten solche schönen Geschichten bei einer Online Verkostung. Also genieße dein “bezauberndes Hustenkraut”.  

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.